Kategorie Architektur

Wie Formen wirken

Ebenso wie Farben werden auch Formen zuerst auf unterbewusster Ebene wahrgenommen – solange sie sich nicht durch eine besonders mutige Ästhetik in den Vordergrund spielen. Mit dieser Eigenschaft kann die Geometrie von Objekten das Konzept des Interieurs unterstützen oder darin Akzente setzen. Klar ist, dass Formen auf uns wirken. Warum das so ist, eine interessante […]

Alltag formen – Bauhaus-Moderne in der DDR

Obwohl die Wirkungsstätten mit Dessau und Weimar im Osten liegen, wird das Erbe des Bauhauses heute vor allem als eine Geschichte verstanden, die im Westen fortgeschrieben wurde. Eine Ausstellung in Eisenhüttenstadt begibt sich auf Spurensuche und findet – allen Formalismus-Debatten zum Trotz – die Gestaltungsprinzipien des Bauhauses durchaus auch in der industriell gefertigten Alltagskultur der […]

Rosa Wunderland: Dazzle-Design in Indien

Kolonialgeschichte und eine Hommage an Wes Anderson: Im nordindischen Kanpur haben die Architekten des Studios Renesa eines der ältesten Gebäude in rosa Nuancen getaucht. Mit seiner konsequenten Symmetrie und einer begrenzten Farbpalette wurde der Bau aus der britischen Raj-Ära wiederbelebt – und zu einer architektonischen Ikone im Stadtbild. Über die Wirkungen von Zebrastreifen kursieren verschiedene […]

Nackte Ästhetik – Hotel in Peleponnes

Verwitterter Sichtbeton. Licht, das gleißend durch gerostetes Metall fällt. Wind, der sich pfeifend an den Wänden der runden Silos entlang drückt. Ein dystopisches Industrieszenario, das sich auf den zweiten Blick als eines der aufregendsten, neuen Designhotels entpuppt. Denn hinter den verwitterten Fassaden einer alten Weinfabrik ist ein sensibel gestalteter Ort der Entschleunigung eingezogen. Dass es […]

Urban Terrazzo: Poesie in Beton

Ein frisch gegründetes Design-Kollektiv schreibt in Berlin Materialgeschichte neu, indem es Stadtgeschichte konserviert. Das Ergebnis: bunter Terrazzo. Die Zutaten dafür werden vom Projekt They Feed Off Buildings aus urbanem Bestand gewonnen. Mit ihrer poetischen Herangehensweise haben die UdK-Absolventen eine klare Botschaft: Jedes Ende ist ein neuer Anfang. Die Karriere des eigentlich aus der Antike stammenden […]

Visionärer Tropfenfänger

Der Bambus-Turm steht in der kargen äthiopischen Landschaft wie eine grazile Skulptur, futuristisch und archaisch zugleich. Mit Bambusskelett und einer Haut aus zarten Netzen ist er Landmarke, Dorfzentrum und Wasserquelle. Die Geschichte von Warka Water begann vor fünf Jahren mit einer Reise des italienischen Architekten und Künstlers Arturo Vittori nach Äthiopien, auf ein Hochplateau im […]

Ay Carrara!

Von Weitem ist kaum etwas Ungewöhnliches zu entdecken. Im Lago General Carrera, einem See in der patagonischen Gletscherlandschaft, reihen sich karge Inselchen und massive Gesteinsformationen mit struppigem Bewuchs aneinander. In der Dämmerung erscheint im Nirgendwo ein kleines quadratisches Licht. Es gehört zur Insel des Schweizer Künstlers Not Vital, die wie eine Bühne für seine Installationen […]